Zum Hauptinhalt springen Zur Suche springen

Agrippastraße  Äußerer Grüngürtel

Die Luxemburger Straße verläuft schnurgerade auf der römischen Fernstraße mitten durch den Grüngürtel.

Der äußere Grüngürtel umschließt das linksrheinische Stadtgebiet, begrenzt Köln auf der Westseite und dient der Metropole als Naherholungsgebiet. Der Landschaftspark mit umfangreichem Wald- und Wiesengürtel zeugt vom städtebaulichen Wandel Kölns in der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg. Er wurde in den 1920er Jahren unter dem Kölner Oberbürgermeister Konrad Adenauer auf dem Areal des äußeren preußischen Festungsrings angelegt.

Die Schleifung der Festung Köln, der am stärksten befestigten Stadt im Westen des preußischen Staates, war im Versailler Vertrag von 1919 begründet. Die Niederlegung der Verteidigungswerke schuf Platz für Entwicklung und Wachstum der modernen Stadt.