Zum Hauptinhalt springen Zur Suche springen

Via Belgica
Alter Turm

Der Alte Turm ist das Wahrzeichen der Gemeinde Aldenhoven. Er ist einer der wenigen gut erhaltenen, noch sichtbaren Reste der Befestigungsanlage. Erbaut wurde die Anlage in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts. Der Turm gehörte damals zum nordwestlich ausgerichteten Aachener Tor, das als Doppelturmtor gestaltet war. Der Rundturm aus Backsteinen weist ein Kuppelgewölbe und ein Kegeldach auf. Genauso war auch sein Zwilling aufgebaut, der auf dem heutigen Place d’Albert gestanden hat und heute nur noch als Fundament vorhanden ist.

Der Alte Turm wurde nach dem Zweiten Weltkrieg wieder aufgebaut, in dem er schwer gelitten hatte und mit der Zeit zur Ruine verfallen war. Die ortsansässige St. Sebastianus Schützenbruderschaft baute den Turm ab 2001 zu einem Schützen- und Heimatmuseum aus. Seit der Fertigstellung im Jahre 2011 ist er wieder mit kulturhistorischem Leben erfüllt und wird seit 2012 regelmäßig für Eheschließungen in mittelalterlichem Ambiente in Anspruch genommen. Mit seinen Mosaiktafeln ist der Turm neben dem Museum auch ein Symbol für die Partnerschaft mit der französischen Stadt Albert.