Zum Hauptinhalt springen Zur Suche springen

Agrippastraße  Spätrömischer Burgus Villenhaus

Unmittelbar an der Agrippastraße beim früheren Villenhaus, einem ehemaligen Forsthaus, befand sich eine römische Befestigungsanlage, ein so genannter burgus. Der römische Straßenposten fiel in den 1920er Jahren dem Braunkohleabbau zum Opfer. Zuvor konnte er allerdings vom damaligen Provinzialmuseum in Bonn untersucht werden.

Die Anlage wurde im 3. Jahrhundert n. Chr. errichtet. In dieser Zeit bedrohten zunehmend Germanen die Grenze am Rhein. Der Bauplatz war strategisch günstig gewählt, er lag auf dem höchsten Punkt des Vorgebirges, der so genannten „Ville“. Die Bewohner konnten zur einen Seite nach Köln blicken, auf der anderen Seite lag Zülpich.

Gegen Ende des 3. Jahrhunderts fiel die Befestigung einem Brand zum Opfer, wurde aber später wieder aufgebaut. In der Ausbauphase des 4. Jahrhunderts hatte sie einen quadratischen Grundriss mit stark abgerundeten Ecken und einer Seitenlänge von 60 Metern. Zur Verteidigung gruben die Römer einen zehn Meter breiten und 3,5 Meter tiefen Spitzgraben. Die Erde aus dem Graben nutzten sie für die Anlage eines fünf Meter breiten Walls auf der Innenseite. Im Nordwesten, zur Straße hin, befand sich ein Zugang, der anscheinend mit einem hölzernen Tor gesichert war. Innerhalb der Befestigung wurden Bauspuren festgestellt. Vermutlich stand hier ein turmartiges Gebäude.

Eine vergleichbare Anlage war die Heidenburg (bei Bergheim), die in ähnlich günstiger Position auf dem Vorgebirge an der Via Belgica lag. Solche Anlagen wurden als Teil der Verteidigung des Hinterlandes und der wichtigsten Verkehrsverbindungen in regelmäßigen Abständen entlang der Via Belgica, der Agrippastraße und der Limesstraße errichtet.

Rund 200 Meter östlich der Befestigungsanlage beim Villenhaus haben Archäologen einen der wenigen Meilensteine der Agrippastraße gefunden. Der Inschrift zufolge wurde der Stein in der Herrschaftszeit der römischen Kaiser Trebonianus Gallus und Volusianus zwischen 251 und 253 n. Chr. aufgestellt.